«My Fair Lady» auf der Operettenbühne Vaduz

Die neue Produktion der Operettenbühne Vaduz ist «My Fair Lady» und wird ihre Premiere am 20. Januar 2017 im Vaduzer Saal feiern.

Mit einem der bezauberndsten klassischen Musicals erweitert die Operettenbühne Vaduz in der kommenden Spielzeit ihr künstlerisches Spektrum. Nahe beim Operettenfach angesiedelt, besticht «My Fair Lady» gleichermassen durch seine zeitlosen Melodien wie auch durch seine amüsante und gleichzeitig herzergreifende Handlung. Damit begeistert das Stück seit Jahrzehnten ein Publikum aus allen Altersschichten.

Bereits die Uraufführung von «My Fair Lady» im Jahr 1956 am New Yorker Broadway wurde begeistert aufgenommen. Seither gehört das Stück zu den beliebtesten Musicals überhaupt. Die Operettenbühne Vaduz wird «My Fair Lady» in der deutschen Fassung aufführen. Bis März 2016 werden Regie und Besetzung festgelegt. Bereits fix ist die erneute Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester Liechtenstein unter der musikalischen Leitung von William Maxfield.

Der Vorverkauf für «My Fair Lady» startet im Herbst 2016. Im Januar und Februar 2017 sind neun Vorstellungen geplant.

Geschichte der Operettenbühne

Die erste Operette «Das Waldvögelein» von Georg Milke wurde im Jahre 1940 aufgeführt. Bis
zum Neubau des Vaduzer Saales im Jahre 1974 spielte die Operettenbühne Vaduz im Vaduzer
Rathaussaal. Wurden von 1940 bis 1974 jedes Jahr Operetten aufgeführt, so geschieht dies seither
alternierend mit der Operette Balzers alle zwei Jahre. Mit dem «Zigeunerbaron» spielt die
Operettenbühne Vaduz die 50. Operette seit ihrem Bestehen.
 
Der Bekanntheitsgrad und die Reputation der Operettenbühne Vaduz haben stetig zugenommen.
Die Operette Vaduz hat sich zu einem wichtigen kulturellen Faktor für Vaduz, Liechtenstein und
die benachbarten Regionen Graubünden, St.Gallen und Vorarlberg entwickelt.
 
Pro Operette gibt es im Schnitt 9 bis 11 Aufführungen in den Monaten Januar bis März. Die Besucherzahl
lag bei den letzten Produktionen zwischen 5000 und 7000 Personen. Die überwiegende
Anzahl der Besucher kommt aus den Kantonen St.Gallen, Graubünden, aus Liechtenstein und
Vorarlberg.

 

LGT Private Bankingkulturstiftung liechtensteinGemeinde Vaduz

  |  Login